Isolationen Fassaden

Isolationen

  • Kioto-Protokoll
  • Klimarappen
  • Umweltverschmutzung

Stichworte, die uns heute im Alltag begleiten. In den letzten zehn Jahren hat ein Umdenken stattgefunden. Heute isolieren wir die Wände und Dächer bei fortschrittlichen Gebäuden 200mm dick. Was man vor Jahren noch für undenkbar hielt, ist heute glücklicherweise Tatsache geworden. Wenn dieser Trend anhält, wird es in fünf Jahren keine Seltenheit mehr sein, 300mm Isolation zu verbauen.

Im Vergleich zur Massivbauweise ist dies für uns "Hölzigen" nur ein Vorteil. Mit den Wanddimensionen können wir, um den gleichen Wert zu erreichen, wesentlich schlanker fahren und verlieren somit weniger Wohnfläche.

Die Produktevielfalt ist enorm und es lohnt sich, Nachforschungen anzustellen, um den richtigen Isolationstyp zu verwenden. Über eine Badewanne beispielsweise wird tagelang diskutiert und gerätselt. Ist es auch die richtige, ist sie bequem und schön genug? Bei der Isolation ist dies leider ganz anders. Meist soll es einfach das günstigste sein. Man vergisst dabei jedoch leider, dass die Gebäudehülle ein Schutz ist und einem auch ein Gefühl von Geborgenheit vermitteln soll. Dies sind Einflüsse von innen wie aussen, man kann es mit einer Jacke vergleichen. Es gibt verschiedene Produkte mit verschiedenen Funktionen, nur hat man keine Winter- oder Sommerjacke bei einem Haus. Also muss eine Isolation viele Funktionen erfüllen und da gibt es doch wesentliche Unterschiede zwischen den Produkten. Also kann man sich doch Fragen was mehr Lebensqualität bedeutet, eine schöne teure Badewanne oder eine etwas teurere Isolation. Wer sich diese Zeit beim Entscheid nimmt und sich Informiert wird sich auch in 20 Jahren noch an diesem Entscheid erfreuen, die Badewanne ist jedoch dann schon alt und aus der Mode!

Fassaden

Bei Holzfassaden mit verschiedenen Produkten und Möglichkeiten stehen wir Ihnen gerne zur Seite. Wollen Sie eine verputzte Fassade mit einem Putzträger aus Holz, kein Problem, auch da können wir Ihnen weiter helfen (Bauphysikalische Toplösung).

Eternitfassaden oder Zementgebundene Fassadenplatten in Schiefertechnik oder modern mit Grossformatplatten. Bei Grossformatplatten zeichnen wir Ihnen die ganze Fassade im CAD und besprechen mit Ihnen die Einteilung.

Die Farbgestalltung ist bei allen von uns verwendeten Produkten mit kleinen, sehr kleinen Ausnahmen frei wählbar.  

Fassade mit Dachdeckerarbeiten

 

Isolationstypen

Glaswolle

Grundmaterial:  Reiner Quarzsand, Soda, Mineralstoffe, Schmelzstoffe und
                          Kunststoff-Harz

Einsatzgebiet:   Wand, Boden und Dach

Eigenschaften:  Wasserdampfdurchlässig, weitgehend alterungsbeständig, nicht
                          Brennbar, Glaswolle besteht bis zu 80% aus Recyclingglas.

Vorteile:            Langjährige Erfahrung, vielseitig verwendbar, einfach zu
                          Verarbeiten, preiswert.

Nachteile:          Energieintensive Herstellung, die Mineralfasern können für den
                          Menschen unangenehm werden (Jucken und für Atmung).

Wärmeleitzahl :               0.034 - 0.039 W/mK

Produktelieferanten:      Sager, Isover

 

Steinwolle

Grundmaterial:  Gesteinsarten wie Diabas, Basalt, Dolomit und mineralische
                          Zuschlagsstoffe

Einsatzgebiet:   Wand, Boden, Dach und auch bewitterte Fassaden

Eigenschaften:  Druckbelastbar, alterungsbeständig, wasserabweisend,
                          verrotungsfest, Rohstoff ist 100% natürlich.

Vorteile:            bei Brandschutz einsetzbar, leicht zu verarbeiten

Nachteile:          Energieintensive Herstellung, relativ teuer (Flumroc)

Wärmeleitzahl:              0.034 - 0.045 W/mK 

Produktelieferanten:    Flumroc, Swisspor Roc (preiswerter)


Zellulose

Isofloc

Grundmaterial:   Zeitungspapier imprägniert mit Borsalzen

Einsatzgebiet:    Wand, Boden und Dach

Eigenschaften:   Nachhaltigkeit garantiert, Ökologisch sinnvoll

Vorteile:             Wieder verwendbar, hervorragende Luftdichtung, gutes Brand
                           verhalten, guter Schallschutz, guter sommerlicher Wärmeschutz.

Nachteile:           Aufwendiges Verfahren durch einblasen, Staubentwicklung

Wärmeleitzahl:                0.040 W/mK

Produktelieferanten:      Isofloc AG


Homatherm

Grundmaterial:   Zellulose in Plattenform

Einsatzgebiet:    Wand, Boden und Dach

Eigenschaften:   Nachhaltigkeit garantiert, Ökologisch sinnvoll

Vorteile:             Wieder verwendbar, hervorragende Luftdichtung, gutes Brand
                           verhalten, guter Schallschutz, guter sommerlicher Wärmeschutz.

Nachteile:           Man muss um diese Platten zu schneiden eingerichtet sein.

Wärmeleitzahl:               0.040 W/mK

Produktelieferanten:     Homatherm


Holzfaserdämmung

"Von uns empfohlen" 

Holzflex-Platte

Grundmaterial:   Holzfasern (gebunden mit holzeigenem Klebstoff Lignin)
                           in Plattenform

Einsatzgebiet:    Wand, Boden und Dach

Eigenschaften:   Diffusionsoffen, atmungsaktiv, sorptionsfähig, Raumklima
                           regulierend.

Vorteile:             Homogener Baustoff, Recyclingfähig, umweltfreundlich
                           guter Schallschutz, guter sommerlicher Wärmeschutz.

Nachteile:           Man muss um diese Platten zu schneiden eingerichtet sein.

Wärmeleitzahl:              0.040 W/mK

Produktelieferanten:    Steico, Gutex

"Von uns empfohlen"


Pavatherm

Grundmaterial:    Holzfasern (gebunden mit holzeigenem Klebstoff Lignin)
                            in Plattenform

Einsatzgebiet:     Dach, Unterdach, Fassade

Eigenschaften:    Diffusionsoffen, atmungsaktiv, sorptionsfähig, Raumklima
                            regulierend.

Vorteile:              Homogener Baustoff, Recyclingfähig, umweltfreundlich
                            guter Schallschutz, guter sommerlicher Wärmeschutz.

Nachteile:           Man muss um diese Platten zu schneiden eingerichtet sein.

Wärmeleitzahl:               0.040 W/mK

Produktelieferanten:     Pavatex

 "Von uns empfohlen"

Weitere ökologische Produkte:

Thermo Hanf, Schafwolle, Kork, Kokosfaserdämmung, Baumwolle und Schilfrohr

Zukunftsdämmungen:

Vakum-Isolationspaneelen, transparente Wärmedämmung und weitere Erfindungen.

hansfischer WebDesign